5 + 11 =
Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, es verhindert das automatisierte Absenden durch robots.

Nr. 06 Herbst 2014

igenda Magazin Nr. 06

„Emma Day“ bei Bodystreet

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 1.01 MB]
Innovatives Konzept für mehr Austausch Was macht ein Team aus? Für Bodystreet ist die Antwort klar: enger Kontakt, regelmäßiger Austausch und offene Zusammenarbeit. Deshalb startete Bodystreet den „Emma Day“. Am 1. Juli verließen die 22 Mitarbeiter der Franchisezentrale ihren Arbeitsplatz und verbra...

Franchisenehmer gesucht!

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 591.31 KB]
Am 21. November 2014 findet in Köln der „2. Franchise Matching Day“ statt. In Köln werden sich renommierte Franchisegeber, wie z.B. BackWerk, Bodystreet, Domino‘s Pizza, Home Instead, Joey‘s Pizza Service, Kamps, KFC, McDonald‘s, Mrs.Sporty, Nordsee und Schmidt Küchen mit ihren Geschäftsführern und...

Franchising – die Alternative für den Start in fremde Märkte: Immer mehr erfolgreiche Franchise-Konzepte erobern den Weltmarkt

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 574.57 KB]
Die zentral- und osteuropäischen Länder gehören zu den größten Märkten und sind daher auch für Franchisesysteme lukrativ. Für das Erobern ausländischer Märkte gibt es viele verschiedene Distributionswege. Im harten Wettbewerb wird jedoch der Einfluss auf die Distribution und die Marktnähe immer wich...

Prof. Dr. Eckhard Flohr

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Senior Partner bei LADM

Besonderheiten des Franchise-Rechts in Österreich: Prof. Dr. Flohr beschreibt die Problematik

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 927.6 KB]
Viele in Deutschland erfolgreiche Franchisesysteme möchten nach Österreich expandieren. Prof. Flohr analysiert für forSYSTEMS die Rechtslage in Deutschland und Österreich, weist auf Fallstricke hin und gibt Tipps zur Erstellung korrekter Franchise-Verträge bei der Expansion nach Österreich. „Identis...

Dr. Christoph Haag

Rechtsanwalt und Leiter des Ressorts Recht der Fressnapf-Gruppe

Die Expansion des Fressnapf-Franchise-Systems nach Österreich unter rechtlichen Aspekten

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 882.36 KB]
Bei der grenzüberschreitenden Expansion müssen auch die rechtlichen Rahmenbedingungen im Zielland berücksichtigt werden. Dr. Christoph Haag beschreibt in seinem forSYSTEMS-Beitrag den Internationalisierungsprozess von Fressnapf nach Österreich aus juristischer Perspektive. Zwölf Länder, eine Vision:...

Nils-Christian Müller

Gesellschafter/ Geschäftsführer Firma HBG | HanseBusinessGate GmbH

Gewerbliche Mietkaution optimal finanzieren: Mit Kautionsversicherung finanziell flexibel bleiben

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 609.29 KB]
Ohne Sicherheitsleistung wird heutzutage kaum noch ein Mietvertrag abgeschlossen. Mit der Mietkaution (auch Mietaval, Mietbürgschaft oder Mietsicherheit genannt) leistet der Mieter eine Sicherheit für künftige Ansprüche des Vermieters aus dem Mietverhältnis. Die häufigsten Formen der Sicherheitenste...

Hagen Lippke

Berater bei ETL Franchise Steuerberatung für Franchisesysteme

Wenn der Unternehmer aus dem Ausland die Steuer schuldet: Hinweis auf Reverse-Charge-Verfahren in der Rechnung notwendig

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 621.98 KB]
Franchiseunternehmen erbringen in aller Regel umsatzsteuerpflichtige Leistungen. Sie sind daher verpflichtet, Umsatzsteuererklärungen abzugeben und die Umsatzsteuer an das Finanzamt abzuführen. Im Gegenzug dürfen sie aber auch die ihnen beim Bezug von Waren oder Leistungen in Rechnung gestellte Umsa...

Christian Schindler

ETL Franchise, Steuerberatung für Franchisesysteme

Arbeitnehmer kann für Kassen-Minus haften: Pauschale Fehlgeldentschädigung ist steuerfrei

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 612.31 KB]
Im Einzelhandel wie auch in der Gastronomie werden viele Geschäfte noch in bar abgewickelt. Auch bei äußerster Sorgfalt lassen sich kleine Kassenfehlbeträge meist nicht vermeiden. Ersetzt ein Arbeitnehmer einen Kassenfehlbetrag aus eigener Tasche und vergütet ihm der Arbeitgeber den ersetzten Betrag...

Benjamin Förster

ETL | Förster & Kollegen

Eigenverbrauchmkann teuer werden: Ohne gesonderte Aufzeichnung sind Pauschbeträge anzusetzen

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 694.32 KB]
Wer eine Gaststätte, Bäckerei oder Fleischerei betreibt, entnimmt in der Regel Waren für den Privatgebrauch. Das ist erlaubt, muss jedoch als Betriebseinnahme erfasst werden, da die Privat-entnahmen den betrieblichen Gewinn nicht mindern dürfen. Vielen Unternehmern ist es jedoch zu aufwendig, alle W...

„Franchising wird weiter an Bedeutung gewinnen“: Interview mit Andreas Haider über die Entwicklung des Franchisings in Österreich

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 913.97 KB]
Andreas Haider ist seit 2011 Geschäftsführer der österreichischen Handelsgesellschaft UNIMARKT und steht seit Sommer vergangenen Jahres als Präsident auch an der Spitze des Österreichischen Franchise-Verbandes (ÖFV). Im forSYSTEMS-Interview spricht Haider u.a. über die Besonderheiten des Franchising...