Premium-Systeme der Basis.Liste

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 303.71 KB]
21.11.2013

Fundierte Informationen sind die Grundlage für Erfolg – sowohl aus Sicht des Systemgebers, als auch aus Sicht des Gründers. Die Basis.Liste trägt durch Professionalität, Seriosität und Qualität dazu bei, dass Informationsasymmetrien abgebaut werden. Systemgeber haben die Möglichkeit, sich potenziellen Partnern zu präsentieren und diesen die richtigen Signale zu senden. Potenzielle Gründer profitieren ebenfalls und finden hier wichtige Angaben zu den Systemen.

Premium-Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass sie als Teilnehmer an der Basis.Liste zusätzlich einer Veröffentlichung der wichtigsten Teilergebnisse einer aktuellen Franchisenehmer-Zufriedenheitsbefragung zugestimmt haben und damit die Transparenz weiter erhöhen. Gleichzeitig müssen sie im Bereich der Globalzufriedenheit mindestens ein GUT erreicht haben.

Die Analyse der Franchisepartner-Zufriedenheit (FNZ, jeweils das Jahr angegeben, wann sie zuletzt durchgeführt wurde) ist u. a. auch ein zentraler Bestandteil des Systemchecks des Deutschen Franchise-Verbandes e.V. (DFV). Die Zufriedenheitsmessung wird unter wissenschaftlicher Leitung des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation (F&C) durchgeführt und erfolgt auf der Grundlage eines sorgfältig elaborierten Fragebogens zu den wichtigsten Teilbereichen kooperativer Unternehmensnetzwerke (Verbundgruppen, Franchisesysteme etc.). So wird u.a. ermittelt, wie zufrieden die Partner mit ihrer täglichen Arbeit, ihrem geschäftlichen Erfolg und der Beziehung zu ihrer Zentrale sind. Ebenso wird untersucht, wie die Leistungen der Zentrale durch die Partner beurteilt werden. Anders als die Teilzufriedenheiten gibt die Globalzufriedenheit Auskunft über die grundsätzliche Zufriedenheit der Befragten mit ihrer Rolle als Partner im untersuchten System. Die Angaben der Befragten im Hinblick auf ihre Verbundenheit mit dem System sowie eine mögliche Wiederwahl- und Weiterempfehlungsentscheidung geben Aufschluss über die Einstellung der Partner und sind sehr wichtige Indikatoren für die Qualität eines Systems.

Für besonders gute Ergebnisse im Bereich der Partnerzufriedenheit werden alle teilnehmenden Systeme, die die entsprechenden Werte erreicht haben, mit dem F&C-AWARD ausgezeichnet. In Abhängigkeit vom Umfang der Befragung wird dieser Award in Gold und Silber verliehen. Ab 2014 erfolgt eine Umstellung der Vergabe: Gold erhält dann, wenn u.a. eine Globalzufriedenheit von 2,5 und besser erreicht wurde (7er Skala), Silber gibt es ab 3,2 aufwärts.

Zur Vereinheitlichung der Darstellung wurden die Ergebnisse jeweils auf eine Schulnote umgerechnet. Darüber hinaus ist das Jahr der Durchführung der letzten Partner-Zufriedenheitsbefragung angegeben. Angaben zur Systemgröße, den F&C-Awards und der DFV-Mitgliedschaft vervollständigen die Übersicht.

Im Hinblick auf die Systemgröße sind drei Kategorien zu unterscheiden: Systeme mit weniger als 50 Franchisenehmern werden als „klein“ bezeichnet. Systeme mit bis zu 150 Franchisepartnern zählen zur Kategorie der mittleren Systeme. Große Systeme zeichnen sich durch mehr als 150 Franchisenehmer aus.

Wenn Sie sich mit Ihrem System für die Aufnahme in die Basis.Liste bewerben möchten, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

igenda Fachmagazin

6 + 12 =
Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, es verhindert das automatisierte Absenden durch robots.